Als Koordinierungsstelle unter Trägerschaft der ARBERLAND REGio GmbH hat das Sekretariat für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus die Aufgabe, den Austausch zwischen Bayern und Tschechien zu fördern. Konkret unterstützt das Sekretariat bei der Suche nach Projektpartnern für grenzüberschreitende Projekte, fördert die Vernetzung von touristischen Leistungsträgern der Bezirke Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Karlsbad, Pilsen sowie Südböhmen und setzt Handlungsempfehlungen aus dem Entwicklungsgutachten Bayern-Tschechien um. Kernziel ist die kulturelle und touristische Verflechtung des bayerisch-tschechischen Grenzraums.

Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und dem Tschechischen Ministerium für Entwicklung gefördert.

Das „Festival der regionalen Lebensmittel 2019“ in Pilsen

Bereits zum neunten Mal treffen sich 30 Aussteller des bayerisch-böhmischen Grenzlandes zum „Festival der regionalen Lebensmittel“ am 30.08.2019. Mit dabei im Hof der Pilsner Urquell Brauerei sind auch das „Sekretariat für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im...
mehr dazu ...

Freundschaftsveranstaltungen 2019

„Wenn du Essen auf dem Tisch und Liebe im Herzen hast, kannst du nie lange unglücklich sein“ - Böhmisches Sprichwort Beides zusammen - nämlich kulinarische Köstlichkeiten und viel Begeisterung für Land und Leute - prägen die Jubiläumsveranstaltungen „30 Jahre Fall des...
mehr dazu ...

Fernwanderweg Gunthersteig

Als „Weg zwischen zwei Völkern“ war am Donnerstag, den 11. April 2019, der Fernwanderweg „Gunthersteig“ im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein diskutiert worden. Hierhin hatte die Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio ihre Partner des gleichnamigen neuen...
mehr dazu ...

Frequenzen ohne Grenzen

Bei dem Projekt "Frequenzen ohne Grenzen" handelt es sich um eine Kooperation mit UnserRadio. Zweimal wöchentlich berichtet Simona Fink über Veranstaltungen in Tschechien. Die Beiträge laufen jeweils donnerstags 16.10 Uhr und samstags 09.10 Uhr.      ...
mehr dazu ...

Bayern-Böhmen TV

In Kooperation mit der vhs ARBERLAND und AKTIVITY PRO führte die Europaregion Donau-Moldau 2017 das Interreg-Projekt „Bayern-Böhmen TV“ durch. Das grenzüberschreitende Projekt sah jeweils 20 bayerische und 20 tschechische Reportagen aus den Bereichen Wirtschaft,...
mehr dazu ...

Netzwerk

Simona Fink
ARBERLAND REGio GmbH
Amtsgerichtstr. 6-8
94209 Regen
+49 (0)99 21/950 445
fink@vhs-regen.de

Tourismus

Elisabeth Unnasch
ARBERLAND REGio GmbH
Amtsgerichtstr. 6-8
94209 Regen
+49 (0)9921 9650 4150
eunnasch@arberland-regio.de

Presse

Miriam Lange
ARBERLAND REGio GmbH
Amtsgerichtstr. 6-8
94209 Regen
+49 (0)9921 9650 4134
mlange@arberland-regio.de

Aus dem ehemals Eisernen Vorhang soll eine goldene Kette geschmiedet werden, welche die bayerische und die tschechische Grenzregion zu einer dynamischen Verflechtungsregion entwickelt.

Aus dem Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum

„Grenzüberschreitendes Leuchtturmprojekt“ wird erneut gefördert!

 

Am 9. November 2019 jährt sich der Fall des Eisernen Vorhangs zum 30. Mal. „Mehr denn je wollen wir an der Brücke zwischen West und Ost bauen“, bekräftigten Heimatminister Albert Füracker und Klára Dostálová, Tschechiens Ministerin für Regionalentwicklung, auf dem Regionalforum Bayern-Tschechien im oberpfälzischen Schönsee.

Anlässlich der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung zur weiteren Zusammenarbeit wurden sieben „grenzüberschreitenden Leuchtturmprojekten“ Förderbescheide ausgehändigt. Zu ihnen gehört auch das Sekretariat für Kultur und Tourismus der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio GmbH. Regens Landrätin Rita Röhrl, ARBERLAND REG-Chef Herbert Unnasch und Projektleiterin Simona Fink dürfen sich im Rahmen der nunmehr zweiten Förderperiode über 250.000 Euro Projektmittel auf bayerischer und 150.000 Euro auf tschechischer Seite freuen. „Die 2016 gestarteten Vorhaben haben schon viel bewegt“, lobte der Heimatminister. „Wir sind gespannt, was Sie in den kommenden drei Jahren im gemeinsamen Freizeit- und Erlebnisraum noch auf die Beine stellen.“

Einen kleinen Einblick konnte Unnasch bereits geben: Das Jubiläumsjahr soll im Zeichen von Freundschaftsfesten, Genussmärkten mit diversen Landesspezialitäten und zweisprachigen Freizeitführern stehen. „Natürlich werden wir auch den 9. November selbst begehen“, so der ARBERLAND REGio-Geschäftsführer: „Hier planen wir zwei Sonderzüge aus Pilsen und Viechtach, welche in Bayerisch Eisenstein zusammentreffen und die Menschen dazu einladen, eine ‚Goldene Kette‘ entlang der ehemals bewachten und umkämpften Grenze zu bilden.“